Wenn Du Deinen Schweinehund überwinden willst, ist dieser Artikelvgenau das Richtige für Dich!

More...

Der Schweinehund

Wer kennt Ihn nicht, diesen süßen kleinen Schweinehund; der uns ständig an unseren guten Vorsetzen hindert, wie uns mehr zu bewegen, gesünder zu essen, früher aufzustehen!

Der Schweinehund, der laut bellt,…

weil er es auf der Couch viel schöner findet, entspannt vor Netflix mit einer Tüte Chips oder weil es im Bett doch so gemütlich und kuschlig ist!

Doch es gibt Menschen, die es ganz leicht schaffen, diesen Schweinehund zu überwinden.

Sie stehen einfach auf, wenn der Wecker klingelt, springen direkt in ihre Sportschuhe und laufen 5km, um danach mit einem Lächeln im Gesicht ein gesundes Müsli mit Joghurt und Obst zu essen.

Vielleicht denkst Du jetzt, VERRÜCKT, wie geht das denn!?

Es geht und zwar dann, wenn Du aus Deiner eigenen Motivation heraus handelst!
Es macht keinen Sinn, sich etwas vorzunehmen, nur weil alle anderen es machen oder Dir sagen, dass es gut für Dich wäre! Du musst es selbst wollen und wissen wofür Du es machen willst! Denn dauerhaft nicht auf den inneren Schweinehund zu hören ist schwer.

Überlege Dir also vorab, was Deine innere Motivation ist.

Stelle Dir das Ergebnis Deines Vorhabens so ausführlich, bunt und fantasievoll wie möglich vor!

Nutze dafür Fragen wie:

• Was ist der Grund warum ich das Vorhaben umsetzen will?

• Was bringt es mir?

• Wie fühle ich mich, wenn ich das, was ich mir vorgenommen habe, erreiche?

Dieses Benennen Deiner inneren Motivation hat gleich zwei Vorteile.

#1

Wenn Du bei der Vorstellung, Dein Vorhaben erreicht zu haben, keine super positiven Gefühle bekommst, weißt Du, dass dieses Vorhaben aktuell nicht das Richtige für Dich ist. Ein „ja wäre ganz nett“ reicht da nicht; es sollte ein „ wie cool wäre das denn“ sein.

Ggf. solltest Du noch mal erneut überlegen, was im Augenblick vielleicht wichtiger für Dich ist.

#2

Wenn Du Dich beim Vorstellen Deines Vorhabens super gut fühlst und Dein Nutzen förmlich sehen und spüren kannst, dann wird Dich diese innere Motivation noch mehr anspornen. Weil Du jedes Mal, wenn Du Dein Vorhaben in die Tat umsetzt, das Glückshormon Dopamin ausschüttest.

Training to go...

Hole Dir hier den Zugang und erhalte kompakte Trainings Tipps, die Du effektiv für Dich nutzen kannst.

Bei der Ausschüttung von Dopamin entsteht ein Gefühl der Freude und Belohnung, was somit wie ein zusätzlicher Antriebsmotor auf Dich wirken wird.

Deine Innere Motivation ist somit das erste was Du tun solltest, um Deinen inneren Schweinehund zu überwinden.

Damit es noch leichter wird, den ersten Schritt zu gehen und dran zu bleiben, hier noch ein paar Tipps, die Dich dabei unterstützen:

• Nimm Dir erstmal kleine Schritte vor! 10 Minuten Bewegung am Tag ist besser als nichts und so fällt es Dir auch leichter, überhaupt anzufangen.
• Durch kleine Schritte, die Du schaffst, steigerst Du automatisch Dein Erfolgsempfinden, was Dich zusätzlich motiviert, weiter zu machen.
• Mache einen Deal mit Dir selbst: erst eine Runde bewegen und dann gemütlich auf die Couch. Glaub mir, auch die Couch macht dann mehr Spaß oder auch das kleine Eis; das hast Du Dir ja dann verdient!
• Erschaffe Rituale, indem Du Dich bei einem Kurs anmeldest; was man bezahlt hat, macht man meistens auch und aktuell geht das durch Onlinekurse ja auch noch easy von Zuhause aus, was die Hürde senkt!
• Ein bisschen Außendruck hilft zusätzlich, daher kann es auch hilfreich sein, Dich mit einem Freund, Familienmitglied oder Partner zu batteln. Vereinbart Eure Ziele und wie Ihr gegenseitig Eure Aktivitäten dokumentiert, solange wir noch Kontaktverbot haben, z.B. durch ein Foto, Video oder eine geteilte Running App.
Und eins steht fest, wenn Du den ersten Schritt gemacht hast, wird es von Tag zu Tag einfacher und auch Dein Schweinehund wird von ganz alleine Dein Vorhaben mit umsetzen wollen, weil er ausschließlich auf Genuss aus ist und zwar umgehenden! Es geht darum, ihm klar zu machen, dass sich der Aufwand lohnt, um dann richtig Spaß zu haben!
Schreibe mit gerne in die Kommentare welchen Schweinehund Du überwinden willst oder vielleicht schon überwunden hast!

GERNE KANNST DU DIESEN BEITRAG TEILEN!​

Was Dich noch interessieren Könnte

>